>>>NÄCHSTES KLOSTER

Kloster der Heimsuchung Beuerberg

Gründung und Geschichte

Unser Kloster in Beuerberg wurde 1846 durch Sr. Maria Regis Dopfer gemeinsam mit Mitschwestern aus Dietramszell gegründet. Auf Wunsch der damaligen Regierung wurde eine höhere Mädchenschule mit Internat eröffnet. Die Gebäude wurden aus dem Besitz des Freiherrn von Maderny übernommen und waren in einem sehr reparaturbedürftigen Zustand. Durch den tatkräftigen Einsatz von Sr. Maria Regis Dopfer wurden die Schäden an Fenstern, Türen und Mauerwerk behoben und das Gebäude in ein Heimsuchungskloster umgebaut.
Die gut besuchte höhere Mädchenschule konnte bis zum Beginn des Nationalsozialismus erfolgreich und sehr beliebt geführt werden. Ab 1934 eröffneten wir im so genannten Josefshaus ein Damenerholungsheim. Im Krieg war in unserem Kloster ein Reservelazarett untergebracht, außerdem unsere vertriebenen Mitschwestern aus Gleink in Österreich und aus Chotieschau in Tschechien. Ebenso fanden bei uns Unterkunft die Barmherzigen Schwestern der Augenklinik in München und die Lehrer und Schüler des Max-Josef-Stiftes aus München.
Ab 1952/53 wurde bei uns ein Müttergenesungsheim des Katholischen Caritasverbandes München eingerichtet. Hinzu kam ab 1965 ein Altenerholungsheim. Das Müttergenesungsheim wurde 1972 aufgegeben. Das Altenerholungsheim wurde 1989 geschlossen und im Jahr 1990 in ein so genanntes Übergangswohnheim verändert.

2014 wurde das Kloster stillgelegt. Die Schwestern verließen das Gebäude und siedelten in Alten- und Pflegeheime nach Schönbrunn bei München (Franziskanerinnen) und nach Adelholzen (Barmherzige Schwestern) um.

Kontaktadresse für weitere Informationen:

Schwester Lioba Zezulka OVM
Kloster der Heimsuchung Mariens
Kloster St. Josef
Hofmark 1
84539 Zangberg
Deutschland
Telefon: (08636) 9836-0
Fax: (08636) 9836-50
E-Mail: sr.lioba@kloster-zangberg.de

ZURÜCK NACH OBEN | >>>NÄCHSTES KLOSTER

Fotogalerie

Klicken Sie auf einen Ort,
um mehr über das dortige Heimsuchungskloster zu erfahren


V+J - VIVAT JESUS - Es lebe Jesus - Jesus leben